Logo Max Ernst Museum Brühl des LVRLogo Landschaftsverband Rheinland


Screenshot der Max Ernst AR App

Max Ernst AR-App

Mit Augmented Reality in die Fußstapfen von Max Ernst treten

Next level Museumsspaß: Besuche das Max Ernst Museum und werde selbst Künstler:in! Mit der kreativen Sammel- und Gestaltungs-App „Max Ernst AR“ schlüpfst du in die Rolle von Max Ernst, scannst Kunstwerke, sammelst 12 versteckte Formen und Alltagsgegenstände aus über 70 Plastiken der Sammlung, erfährst spannendes Wissen, beantwortest Rätselfragen und gestaltest eine eigene virtuelle Figur als Kunstwerk.

Bahne dir deinen Weg durch das Museum und entdecke, wie Max Ernst seine Plastiken aus einzelnen Elementen zusammenbaute. Für seine Plastiken nutzte Max Ernst einfache Alltagsgegenstände wie Eierkartons, Blumentöpfe, Naturmaterialien wie Kieselsteine und Muscheln oder mathematische Grundformen und verwandelte ihre Bedeutung durch seine ungewöhnlichen, fantasievollen, teils humorvollen Neukombinationen.

Und nun bist du gefragt! Zuerst musst du alle einzelnen Objekte bei den verschiedenen Plastiken entdecken. Hast du die Objekte gefunden, kannst du sie in der Galerie einsammeln. Mit deiner Sammlung kannst du in der Werkstatt durchstarten und kreativ werden. Füge die einzelnen Formen zusammen. Du kannst sie vergrößern oder verkleinern, verdoppeln oder mit einer anderen Oberfläche überziehen. Fast geschafft: Fehlt nur noch dein Künstler:innen-Name und ein cooler Titel. Eintragen und fertig ist dein eigenes Kunstwerk!

Die zweisprachige AR-App verfügt über eine barrierefreie Vorlesefunktion sowie eine dynamische Text- und Lesegrößen-Anpassungsoption. Alle Texte sind genderneutral und in Einfacher Sprache geschrieben.

Die Veröffentlichung erfolgt in Kürze!