Logo Max Ernst Museum Brühl des LVRLogo Landschaftsverband Rheinland

Museum @ Home


Foto: Hand mit Smartphone, das eine Ausstellungsansicht von Moebius zeigt

© Mœbius Production, Foto: Max Ernst Museum Brühl des LVR

Museum @ home

Damit unser Museum jederzeit zu erleben ist, stellen wir eine Reihe digitaler Angebote bereit, die Sie von zuhause aus nutzen können.



Max Ernst und ein Schaukelpferd

Max Ernst und ein Schaukelpferd, 1938 Foto: Max Ernst Museum Brühl des LVR

Max mal online!

Nächster Termin: Samstag, 26.6. | 14–15 Uhr

Weitere Termine: 26.6. jeweils 14–15 Uhr

Mit diesem tollen Familienangebot kommt das Fantasie Labor des Max Ernst Museums zu Ihnen nach Hause. Der Workshop wird aus dem Fantasie Labor direkt live gestreamt. Per Post erhalten Sie vorab ein Materialpäckchen, um an diesem einstündigen Workshop teilzunehmen und kreativ zu werden.

Gegen eine Gebühr von 5,- € pro Person erhalten Sie das Materialpäckchen, weitere Informationen und einen Link für den Workshop. Einfach die kostenfreie App „GoToMeeting“ herunterladen, mit dem Link einloggen und los geht’s!

Max. 8 Kinder

Gebühr Materialpäckchen 5,- € pro Person

Anmeldung erforderlich bis 5 Tage vor dem Termin: Kulturinfo Rheinland,
T 02234 9921-555, oder über die Webseite Externer Link Kulturinfo Rheinland

Themen:

Totems
Samstag, 26.6.2021 | 14–15 Uhr

Zauberhafte Helfer der Naturvölker
– in kleinem Format für’s Kinderzimmer

Mit Sonja Körffer-Fischer und Stefanie Klein-Bodenheim



Ein Kind beim Basteln mit verschiedenen bunten Materialien

Foto: LVR-ZMB, Dominik Schmitz

Max mal online! für Kitas

Mit diesem digitalen Angebot kommt das Fantasie Labor des Max Ernst Museums zu Ihnen in die Kita. Der Workshop wird aus dem Fantasie Labor live gestreamt. Per Post erhalten Sie vorab ein Materialpaket für alle teilnehmenden Kinder, um an diesem einstündigen Workshop teilzunehmen und kreativ zu werden.

Gegen eine Gebühr von 5,- € pro Person erhalten Sie das Material, weitere Informationen und einen Link für den Workshop. Einfach die kostenfreie App „GoToMeeting“ herunterladen, mit dem Link einloggen und los geht’s!

Max. 8 Kinder
Gebühr Materialpäckchen: 5 € pro Person,
Mindestbetrag 25 € pro Workshop

Buchung über Kulturinfo Rheinland
Telefon: 02234 9921-555, oder über die Externer Link Webseite

Infos: Abteilung Kunstvermittlung:

Irmgard Schifferdecker
Telefon: 02232 5793-142



Foto: Zwei Workshopleiterinnen beim Workshop im Fantasie Labor vor dem Computer

Foto: Max Ernst Museum Brühl des LVR

Kreativ gezoomt: digitaler Workshop für Schulklassen

Dieser Workshop zu den Techniken von Max Ernst wird live aus dem Fantasie Labor per Zoom gestreamt. Sie können thematisch wählen zwischen: 1. „Collage“, 2. „Frottage“, 3. „Assemblage“, 4. „Drahtskulpturen“.
Bei diesem Format erfolgt zunächst eine kurze PowerPoint-Präsentation mit ausgewählten Werken von Max Ernst zu den jeweiligen Techniken. Anschließend geht es kreativ ans Werk. Die Schule erhält zuvor einen Klassensatz an Material für die Durchführung des Workshops.

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 6 € pro Person
Maximale Teilnehmendenzahl: 15 Personen
Mindestpreis bei kleineren Gruppen: 60 € pro Workshop

Buchung über Link kulturinfo rheinland



Ein Werk von Wolf Hamm, auf dem ein Reiher auf einer Wiese zu sehen ist.

Wolf Hamm, Was man so ein Leben nennt, 2012, Acryl hinter Acrylglas, 65 x 44 cm, © Wolf Hamm 2021, Foto Alasdair Jardine, Bremen

art & action digital

Nächster Termin: 18.6.2021, 17 – 19 Uhr (via Livestream aus dem Fantasie Labor)

Traumgärten – Mixed Media hinter Acrylglas

Kosten: 10 € inklusive Materialpäckchen

Maximale Teilnehmendenzahl: 15 Personen

Anmeldung erforderlich bis 7 Tage vor dem Termin: Kulturinfo Rheinland,
T 02234 9921-555, oder über die Webseite Externer Link Kulturinfo Rheinland

oder buchen Sie das Angebot direkt in unserem Externer Link Online Webshop



Auf einem Monitor sind mehrere Kinder in einem Live-Meeting zu sehen.

Foto: Max Ernst Museum Brühl des LVR

Happy Birthday digital

Social distancing und trotzdem gemeinsam Geburtstag feiern?
Mit „Happy Birthday digital“ können Geburtstagskinder gemeinsam mit ihren FreundInnen via Livestream aus dem Fantasie Labor kreativ werden.
Alle Geburtstagsgäste erhalten vorab ein Materialpäckchen zum Workshop und den Link zum Einloggen in den Workshop.

Dauer: 2 Stunden

Max. Teilnehmendenzahl: 8 + Geburtstagskind

Kosten: 100,00 €

Anmeldung erforderlich bis 5 Tage vor dem Termin: Kulturinfo Rheinland, T 02234 9921-555, oder über die Webseite Externer Link Kulturinfo Rheinland



Eine singende Frau in der Ausstellung "Max Beckmann".

Max Beckmann transformed into Music

Das Musik-Performance-Videoprojekt bietet neue Zugänge zu Kunst und Leben von Max Beckmann in der bis zum 11. April gezeigten Ausstellung „Max Beckmann – Day and Dream. Eine Reise von Berlin nach New York“ im Max Ernst Museum Brühl des LVR.

Eine Künstlerin und zwei Künstler improvisieren auf ihren Instrumenten zu Highlights der Schau und führen so einen musikalischen Dialog mit den Werken.

Die ca. 3-minütigen Aufnahmen des Filmemachers und Regisseurs Thorsten Kleinschmidt mit der Songwriterin Anikó Kanthak (Stimme und Loop Station) sowie den Musikern Matthias Petzold (Saxophon) und Sebastian Reimann (Violine und Loop Station) können zur Einstimmung auf die Ausstellung von zuhause, von unterwegs oder vor Ort vom eigenen Smartphone abgerufen werden.


Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.




Das Foto zeigt Filmaufnahmen zu den Kurzvideos.

»Max Ernst – Collection Insights«

Für einen Monat lassen sich Kunstwerke von Max Ernst in einer Online-Führung mit Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern auf dem YouTube-Kanal erkunden. In zehn Kurzvideos, die in verschiedenen Ausstellungsbereichen des Museums gefilmt wurden, erklären jeweils eine Kunstvermittlerin, der Museumsdirektor sowie der Wissenschaftliche Leiter ausgewählte Werke von Max Ernst in der Sammlung und liefern Hintergrundinformationen zu seinem Leben und Werk. Die dreiminütigen Speedführungsfilme sind sowohl am PC als auch mit einem Smartphone oder Tablet abrufbar.

Natürlich lassen sich die Highlights der Sammlung auch vor Ort entdecken: einfach die Filme vom Externer Link YouTube-Kanal des Museums herunterladen und in der Sammlung anschauen.

Die Videos stehen auch Externer Link in deutscher Gebärdensprache (DGS) zur Verfügung.


Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.




Max @ Home

In der Reihe Max@Home stellen wir Videos mit kurzen Anleitungen zu den Techniken von Max Ernst auf Instagram vor. Mittels kurzer Clips ist es so möglich, künstlerische Verfahren wie Collage, Wortcollage, Frottage, Assemblage, Plastik oder Cadavre Exquis selbst zuhause zu erproben, bevor dies wieder im Fantasie Labor des Max Ernst Museums möglich sein wird. Viel Spaß beim Kreativsein!

Nicht vergessen: #maxathome

Hier geht´s zu den Externer Link Videoclips auf dem Instagramkanal .


Foto: Die Schauspielerin Anna Schudt mit dem Schauspieler Jonathan Schimmer mit dem Audioguide

Die Schauspielerin Anna Schudt mit dem Schauspieler Jonathan Schimmer und Audioguide

Hörspiel-Audiorundgänge

Unsere Hörspiel-Rundgänge durch die Ständige Sammlung vermitteln Hintergrundinformationen zu Max Ernst und seinem Werk.
Hier geht´s zu den Link Hörspiel-Audiorundgängen .



Foto: Die Artivive App im Einsatz in der Ausstellung "Moebius"

Aktuelle Posts und Beiträge

Um über die neusten digitalen Beiträge und Angebote informiert zu werden, besuchen Sie uns auf den Social Media Kanälen Externer Link Instagram und Externer Link Facebook sowie auf dem Externer Link Youtube Channel des Museums.