Logo Max Ernst Museum Brühl des LVR - zur StartseiteLogo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Max Ernst bei der Arbeit

Max Ernst

Der Maler, Bildhauer, Zeichner und Dichter Max Ernst ist einer der wichtigsten Vertreter des Dadaismus und Surrealismus. Früh bricht er mit den konventionellen künstlerischen Techniken und wendet sich konsequent der Anwendung indirekter Arbeitsmethoden zu: Übermalungen, Collage, Frottage (Durchreibeverfahren), Grattage (Abkratzverfahren) oder das Abklatschverfahren dienen der systematischen Befragung der Bereiche "Jenseits der Malerei" (Max Ernst). Unter der Ausschöpfung halluzinatorischer Fähigkeiten interpretiert der Künstler Gegenstände und Strukturen aus seiner Umwelt neu, um so seine visionäre Wahrnehmung der Welt zu fixieren. Die Verfremdung des Alltäglichen sowie die irritierende Inszenierung des Unerklärlichen und des Traumhaften werden dabei immer wieder durch Ironie und Humor gebrochen.


Weitere Themen in diesem Bereich

Das Geburtshaus von Max Ernst

Geburtshaus

Das Geburtshaus von Max Ernst befindet sich im Herzen von Brühl in der Schloßstraße.

mehr

Eine Frottage von Max Ernst

Techniken

Max Ernst hat viele Techniken verwendet, wie z.B. die Frottage, Grattage und Decalcomanie.

mehr

Der junge Max Ernst an der Staffelei.

Biografie

Hier finden Sie die wichtigsten Stationen des bewegten Lebens von Max Ernst.

mehr

Das Logo des Max Ernst Stipendiums

Max Ernst Stipendium

Seit 1971 wird das Max Ernst Stipendium an junge Künstler- innen und Künstler verliehen.

mehr

Das Logo der Max Ernst Gesellschaft

Max Ernst Gesellschaft

Viele Augen sehen mehr als nur zwei! Werden Sie Mitglied der Max Ernst Gesellschaft!

mehr