Logo Max Ernst Museum Brühl des LVRLogo Landschaftsverband Rheinland
Foto: Max Ernst arbeitet an einem Wandgemälde für die Corso-Bar Foto: Aussenansicht des Max Ernst Museums Brühl des LVR Eine Ankündigung zur Ausstellung Foto: Eine Kinderführung durch die Schausammlung im Wechsel Foto: Eine Ansicht der Schausammlung im Wechsel Foto: Foyer des Max Ernst Museums Foto: Ein Kind schaut sich in der Schausammlung im Wechsel Bilder von Max Ernst an Foto: Eine Aussenansicht des Fantasie Labors des Museums Foto: Ein Besucher in der Schausammlung im Wechsel vor einer Plastik von Max Ernst Foto: Hinweis zur Buchungsmöglichkeit Online Tickets

Kunstgespräche

Aktueller Hinweis:

Wir freuen uns sehr, Sie wieder in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Es besteht keine Testpflicht.



Kunstwerk von Max Ernst Capricone mit Besucherin

Foto: LVR-ZMB / Dominik Schmitz

Kunstgespräche

KUNSTGENUSS - Capricorne - Ein Selbstbildnis, eine Gesellschaftsreflektion oder bloß ein Traum?

Mittwoch, 18.8.2021 | 16−17.30 Uhr

Gespräche vor dem Original

Capricorne ist zweifelsohne eine der berühmtesten Plastiken von Max Ernst. Kommen Sie und entdecken, wie Max Ernst seine Bildsprache aus der Kunstgeschichte schöpft und inwiefern das Werk mit dem Künstler verwandt ist.

Mit Jérôme Padilla

Dauer: 1,5 Std.

Kosten: 15 € (inkl. Museumseintritt, Führung)

Begrenzte Teilnehmerzahl (9 Personen)

Anmeldung über Link kulturinfo rheinland



Foto: Eine Frau bei einer Yoga-Übung

CHILLOUT – FREITAGSYOGA UND MEDITATION

Yoga, Kunstbetrachtung und Meditation im Museum!

Freitag, 13.11.2020, 17–19 Uhr

++++(Termin entfällt leider!)++++

Ausgewählte Kunstwerke meditativ betrachten und in der besonderen Abend-Atmosphäre des Museums Yoga praktizieren. Anschließend nach einer Tasse Chai entspannt ins Wochenende starten! Bitte eine eigene Yogamatte mitbringen! (Kissen vorhanden)
Karoline Mast, Dipl. Kulturpädagogin, Künstlerin und Yogalehrerin

15 € (inkl. Eintritt, Museumsgespräch, Yoga, Chaigetränk)
Treffpunkt: Museumskasse
Begrenzte Teilnehmerzahl (4 Personen)
Anmeldung über Link kulturinfo rheinland

Weiterer Termin: 4.12.2020, 17–19 Uhr