Logo Max Ernst Museum Brühl des LVR - zur StartseiteLogo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Max Ernst bei der Arbeit am Wandgemälde für die Corso-Bar
Banner zur Ausstellung
Aussenansicht des Max Ernst Museums
Kinderführung durch die Schausammlung im Wechsel
Ansicht der Schausammlung im Wechsel
Foyer des Max Ernst Museums
Ein Kind schaut sich in der Schausammlung im Wechsel Bilder von Max Ernst an
Aussenansicht des Fantasie Labors
Ein Besucher in der Schausammlung im Wechsel vor einer Plastik von Max Ernst
Werk von Ruth Marten, Frau als Glocke auf dem Kopf, von einer Hand geführt

Ruth Marten, Bell (Glocke), 2013, Aquarell auf Druck des 19. Jahrhunderts, 25,1 x 15,9 cm, Sammlung Max und Soraya Kuehne, Hamburg © 2018 Ruth Marten

Veranstaltungen zur Sonderausstellung

KURATORENFÜHRUNGEN

Surreale Grenzgänge

Freitag, 23.11.2018, 16.30 Uhr

Ruth Marten ist die Beherrscherin des subversiven Humors mit einer Vorliebe für das Surreale. In der Ausstellung »Dream Lover« werden rund 200 Werke der New Yorker Künstlerin gezeigt. Die Führung entfaltet Martens Bildkosmos von den Anfängen in den 1970er Jahren bis in die Gegenwart und analysiert ihre raffinierten Umdeutungen, Übermalungen und Collagen.
Dr. Jürgen Pech, Kurator der Ausstellung

5 € | ermäßigt 3 € (zzgl. Eintritt) | Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

Ruth Marten – Von Haarlocken und Krokodilstränen

Freitag, 14.12.2018, 16.30 Uhr

Eine ungewöhnliche Karriere hat Ruth Marten durchlaufen, in der High und Low, angewandte und freie Kunst sich frech durchdringen. Sie startete als Tattoo-Künstlerin, war lange Zeit eine erfolgreiche Illustratorin, hat ein ausgesprochenes Faible für das Thema »Haare«, und überarbeitet alte Drucke. Entdecken Sie die Vielfalt und ihren feinsinnigen Einfallsreichtum.
Dr. Achim Sommer, Museumsdirektor

5 € | ermäßigt 3 € (zzgl. Eintritt)
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

Perfekte Collagen

Freitag, 25.1.2019, 16.30 Uhr

In ihren Arbeiten verwandelt Ruth Marten alte Drucke und Illustrationen in neue, stimmig erscheinende Bilderwelten. Durch die perfekte Imitation des Stils der Vorlage, die Behutsamkeit ihrer Eingriffe und ihre Präzision im Umgang mit Stift, Pinsel oder Schneidewerkzeug werden die Werke der Künstlerin erst auf den zweiten Blick als moderne Schöpfungen erkennbar. Die Führung betrachtet Martens Collagen und Übermalungen in der Nahsicht und gibt Einblick in ihre Arbeitsweise und ihre assoziationsreichen Motive.
Friederike Voßkamp M.A., Wissenschaftliche Volontärin

5 € | ermäßigt 3 € (zzgl. Eintritt)
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

WEITERE FÜHRUNGEN

Regelmäßige öffentliche Führungen zu »Ruth Marten – Dream Lover«

Sonntags, 15 Uhr

Dauer: 1 Stunde
5 €, ermäßigt 3 € (zzgl. Eintritt)
Begrenzte Teilnehmerzahl | Keine Anmeldung erforderlich

Öffentliche Familienführungen zu »Ruth Marten – Dream Lover«

Jeden 3. Sonntag im Monat, 14.30 Uhr

Dauer: 30 Minuten
Erwachsene 2,50 €, ermäßigt 1,50 € (zzgl. Eintritt)
Kinder 1,50 € (Eintritt frei)
Begrenzte Teilnehmerzahl | Keine Anmeldung erforderlich


Werk von Ruth Marten, rote Lippen auf Polstersessel

Ruth Marten, Armchair, Lips (Polstersessel, Lippen), 2011, Aquarell auf Druck des 19. Jahrhunderts, 27,8 x 20,8 cm, Sammlung Karsten Walprecht, Bedburg © 2018 Ruth Marten

FOTOAKTIONEN

Dream-Beam: Selfie-Zeitreise ins 19. Jahrhundert

Sonntag, 25.11. | 16.12.2018 | 13.1. | 24.2.2019, je 14−17 Uhr

Jeweils an einem Sonntag im Monat können sich Museumsgäste fotografisch ins 19. Jahrhundert beamen. Porträtaufnahmen mit historisch anmutenden Requisiten vor Greenscreen werden mit professioneller Unterstützung am Computer digital bearbeitet.

Teilnahme kostenlos (zzgl. Museumseintritt)

Dream-Tattoo: Digitale Tattoos aus dem 19. Jahrhundert

Sonntag, 11.11.2018, 14−17 Uhr

Sie haben schon immer mit einem Tattoo geliebäugelt? Mit Photoshop ist alles möglich! Lassen Sie sich ausgewählte, von Ruth Marten inspirierte Tattoomotive bei dieser Fotoaktion auf die Haut zaubern.

Teilnahme kostenlos (zzgl. Museumseintritt)


Werk von Ruth Marten, inniges Paar von Mann und Frau, sie mit behaartem Gesicht

Ruth Marten, Intimate (Vertraut), 1997, Gouache und Buntstift auf Papier, 34,3 x 45,1 cm, Sammlung der Künstlerin © 2018 Ruth Marten

KUNSTGESPRÄCHE

Baby-Kunstpause
Ruth Marten – Dream Lover

Freitag, 9.11.2018, 10.30−12 Uhr

Zusammen mit dem eigenen Baby stressfrei in einer Führung der besonderen Art die bizarre Zeichen- und Collagenwelt der amerikanischen Künstlerin Ruth Marten erleben – egal ob mit dem Baby im Kinderwagen, auf dem Arm oder in der Babytrage. Unter Gleichgesinnten wird der Museumsbesuch trotz Brabbeln, Wickeln oder Stillen zur willkommenen Abwechslung zum Babyalltag. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, sich im Museumscafé bei einem Kaffee oder Tee auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. (Selbstzahler)
Kristina Köpp

12 € pro Elternteil | Begrenzte Teilnehmerzahl (mind. 5 Erwachsene)
Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

Süßer Kunstgenuss
Alte Seiten – Neue Wahrheiten »Ruth Marten – Dream Lover«

Mittwoch, 28.11.2018, 16−17.30 Uhr

Ausgangsmaterial der amerikanischen Künstlerin Ruth Marten sind alte Stiche des 18./19. Jahrhunderts. Sie integriert Alligatoren oder Rohrleitungen in Abendroben und ergänzt die Abbildungen durch behutsame zeichnerische Eingriffe. Ihre Vorliebe und Wertschätzung für die längst vergessene Technik des Kupferstichs, ihre zeichnerische Leidenschaft und ihre spannenden Kombinationen werden besonders in den Mittelpunkt gerückt.
Stefanie Klein-Bodenheim

15 € (inkl. Eintritt, Führung, Kaffee und Kuchen)
Begrenzte Teilnehmerzahl (mind. 5 Personen) | Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin


Werk von Ruth Marten, vier Krokodile in Frauenkleidern, in der Mitte ein Fuß

Ruth Marten, Fountains & Alligators (Springbrunnen und Alligatoren), #2, 2015, Tusche und Aquarell auf Papier, 22,2 x 25 cm, Sammlung Gail Skoff, Berkeley, Kalifornien © 2018 Ruth Marten

WORKSHOPS

Halloween-Grusel-Special

Samstag, 27.10.2018, 15−19.30 Uhr

Ruth Marten liebt Alligatoren. Im Fantasie Labor werden gruselige Krokodilsmasken gestaltet, die an Halloween selbst zum schaurigen Verkleidungsaccessoire werden. Mit diesen Masken werden anschließend die Museumsgäste erschreckt. Nachdem das Museum eigentlich geschlossen ist und die Lichter ausgegangen sind, geht es für die mutigen Kids gruselig weiter mit einer passenden Filmvorführung (FSK ab 6 Jahren).
Kristina Köpp und Verena Ellerbrock

Für Kinder ab 8 Jahren
12 € (inkl. Material und Filmvorführung)
Begrenzte Teilnehmerzahl | Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

Künstler-Fotoworkshop mit Helmut Reinelt

Sonntag, 4.11.2018, 11−17 Uhr

In Anlehnung an die Künstlerin Ruth Marten, die mit ihren Collagen eine surreale Gratwanderung zwischen konträren Welten beschreitet, werden in diesem Workshop mittels der Fotografie surreale Momente digital erzeugt und bildlich festgehalten. Nach einer allgemeinen Einführung in die verschiedenen Techniken der Bildbearbeitung wird mit Motiven sowohl im Innen- als auch im Außenbereich des Museums digital experimentiert.
Helmut Reinelt | www.komposition.n-code.de

60 € (inkl. Eintritt und, Material)
Begrenzte Teilnehmerzahl (mind. 5 Personen)
Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin


Werk von Ruth Marten, Frau mit 16 Augen

Ruth Marten, 16, 1997, Gouache auf Papier, 66,8 x 52,7 cm, Sammlung der Künstlerin © 2018 Ruth Marten

WEITERE VERANSTALTUNGEN

Dream Lover Night

Samstag, 9.2.2019, 18.30–23 Uhr

Ruth Marten Special #party

Mit Führung, Drinks, DJ und Live-Performance

15 €, ermäßigt 10 €
Karten bei KölnTicket (inkl. VRS-Fahrausweis, zzgl. Systemgebühren),
bei brühl-info und an der Museumskasse


Besucherservice

Öffnungszeiten:

Di - So / Fei 11-18 Uhr
Mo geschlossen

Eintrittspreise:

Während "Ruth Marten": 8,50 € / 5 €
Kinder / Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei
Leistungsberechtigte des LVR: Eintritt frei

Adresse:

Comesstraße 42 / Max-Ernst-Allee 1
50321 Brühl (Rheinland)
Tel.: +49 (0)2232 / 5793 - 0

mehr

Termine

8.12.2018, 15.00 Uhr
Kommunikation auf Augenhöhe

Workshop für Gehörlose und Hörende

mehr

9.12.2018, 15.30 Uhr
Ab zu Max! Der kleine Weihnachtsmann

Figurentheater ab 4 Jahren

mehr

15.12.2018, 14.30 Uhr
Geschenke in letzter Minute

Familienworkshop

mehr

Veranstaltungsprogramm

Das neue Programmheft ist da!

Eine Übersicht über unsere Führungen und Workshops sowie weitere Veranstaltungen für die Monate Oktober bis Dezember 2018 finden Sie jetzt in unserem aktuellen Programm.

verschiedene Tonfiguren mehr